Mit diesen stylischen Geräten bleiben sie auch Zuhause fit

Der eine macht es gleich im Wohnzimmer, der andere geht dafür in den Keller. Wer in den eigenen vier Wänden trainiert, tut seiner Gesundheit jedenfalls Gutes. Tipps für sportliche Helferleins, die zugleich stilvolle Eyecatcher sind. Susanna Sklenar

Trendige Fitnessgeräte für Zuhause, die nicht nur leicht in der Bedienung, sondern auch noch schön fürs Auge sind, können den inneren Widerstand brechen und das Fitnessfeuer (wieder) entfachen.

Wenig Platz, viele Optionen

Ob im Schlafzimmer oder Wohnbereich, in der Garage oder im Kellerraum – eine kompakte Kraftstation ist ideal für mehr Muskeln und eine athletische Figur. Neueste Modelle nehmen nur noch wenig Platz ein und bieten Optionen für mindestens 20, oft noch mehr verschiedene Übungen.

Bei Qualitätsgeräten stehen meist Apps mit praktischen Anleitungen und individuell einstellbaren Trainingsprogrammen samt Protokollierung der persönlichen Ergebnisse zur Verfügung.

NoHrD

Eau-Me Balance Board  für ein  Tiefenmuskel-Training nach dem Chaos-Prinzip. Diverse Wasserfarben möglich. 64 cm.  319 Euro 

Ausdauertraining daheim

Wem es um Ausdauer geht und wer so richtig Kalorien verbrennen will, sollte sich einen Crosstrainer, ein Laufband, einen Hometrainer oder ein anderes Cardio-Gerät anschaffen.

ciclotte

Ciclotte aus Karbon und Glasfaser, ist  mit elektromagnetischen Widerstandssystem mit fliegenden Rädern ausgestattet. 13,247 Euro

Die edlen und zugleich gelenkschonenden Exemplare, darunter Ciclotte Bike oder Skandika Home Run, kann man sogar mitten im Raum platzieren, so dekorativ und originell sehen sie aus. 

Skandika

„Home Run“ von Skandika ist Laufband und Sideboard in einem (zusammengeklappt). 122 x 56 x 31 cm. Display, Pulssensoren. 365 Euro

Kombigeräte für Kraft und Ausdauer

Wer wenig Zeit hat, dennoch Wert auf eine Trainingskombi aus Kraft und Ausdauer legt, ist mit einem Rudergerät gut beraten. Es ermöglicht ein ausgezeichnetes Herz-Kreislauf-Training und fordert nahezu alle Muskeln.

Jene, die hier nicht nur ein Sportgerät wollen, sondern etwas Repräsentatives suchen, sollten einen Blick auf den Waterrower werfen , den es in unterschiedlichen Holz- und Metallarten gibt.

NOHrD

Fitnessgerät als Dekoelement

Kleiner und flexibler lassen sich so manche Fitnesshelfer im Haus anbringen. Sie überzeugen durch Funktionalität, aber auch als Deko-Elemente.

Hock

 Hantelturm Hock Loft Komplett-Set. 5,698 Euro

Gute Beispiele sind Luxus-Hanteln, stylische Balanceboards, Gymnastikringe, die von er Decke herunterhängen oder ein Designer-Boxsack, der nicht nur für den sportlichen Kick sorgt und zwischendurch auch als Emotionsempfänger überzeugt.

Artzt

Lederboxsack der neuen Artzt Vintage Serie. Für Schlag- und Tritttraining aller Kampfsportarten sowie Fitnessboxen. Maße: 115 x 30 cm, 374 Euro

Ebenfalls empfehlenswert: Rollentrainer (zum Beispiel Tacx – braucht kaum Platz). Eine Klimmzugstange, die im Türstock befestigt wird. Oder gleich eine ganze Sprossenwand (zum Beispiel Scala Swedish Wall Bar), an deren Erweiterungsoptionen auch der Nachwuchs seine Freude hat.