Gewerbefläche Nähe Naschmarkt zu Kaufen THE FUSION - Enjoy the Unexpected

1040 Wien

€ 656.000,00
Kaufpreis
87,14 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
1040 Wien
Immobilien­typ
Gewerbe, Büro/Praxis, Bürofläche
Nutzfläche
87,14 m2
Alter des Gebäudes
Altbau
verfügbar ab
Q2/2023
Online-ID
6956620
Anbieter-ID
101/16012
Stand vom
12.08.2022
Kauf­preis
€ 656.000,00
Preis pro m²
€ 7.528,12
Provision für Käufer
(3%)
€ 23.616,00
Kosten pro Wohnung
Netto
€ 265,31
Betriebs- / Neben­kos­ten
Netto
€ 238,01
Sonstige Kosten
Netto
€ 27,30
Separates WC
1
Altbau
Fußbodenheizung
Heizwärmebedarf
17.14 kWh/m2a
Klasse Heizwärmebedarf
A (Werte von A++ bis G)
Gesamtenergieeffizienz-Faktor
0.70
Klasse Gesamtenergieeffizienz-Faktor
A (Werte von A++ bis G)

FLÄCHEN - UND KOSTENÜBERSICHT: Stiege 2 EG Top 1 Nutzfläche: ca. 87,14 m² Kaufpreis: € 656.000 Rep. Rücklage: € 27,30 netto/Monat Betriebskosten: € 238,01 netto/Monat ALLGEMEINE OBJEKTÜBERSICHT: In dem Projekt "THE FUSION" in der Kettenbrückengasse 22 entstehen neben 46 exklusiven Eigentumswohnungen auch 2 straßenseitige Gewerbeflächen, die sich sowohl zur Eigennutzung als auch als Anlageobjekte eignen. Die Fertigstellung ist für das 2. Quartal 2023 geplant. Die Fläche wird laut BAB im Edelrohbau ausgeführt. Alle Anschlüsse werden, wie im Verkaufsplan dargestellt, vorbereitet. Dem Objekt ist das Kellerabteil Top 1 im UG mit 11 m² zugeordnet. Die schlüsselfertige Ausführung beinhaltet die Herstellung der Wand- und Deckenflächen samt Spachtelung wo notwendig, Grundierung und Endbeschichtung (Dispersion), die Herstellung des Rohfußbodens (Estrich Verkaufsraum und Nebenräume), die Herstellung der Heizungsleitungen inkl. Fußbodenheizung, die Herstellung der aller notwendigen Versorgungsleitungen die Herstellung der Außenanlagen Die Ausführung erfolgt nach den behördlich genehmigten Plänen, entsprechend der Einreichstatik, der Wiener Bauordnung, den Ö Normen sowie den allgemein anerkannten Regeln der Technik. DAS PROJEKT: Direkt am Naschmarkt vereint das Projekt "THE FUSION - Enjoy the unexpected" eindrucksvoll unterschiedliche Einflüsse und bündelt das Beste aus mehreren Epochen. Der geschichtsträchtige Vordertrakt der Liegenschaft in der Kettenbrückengasse 22 ist dem Biedermeier zuzurechnen und wurde 1827 vom Bauherren Friedrich Sträussle erbaut. Erst in der Gründerzeit wurde der hintere Gebäudetrakt ergänzt. Dieser Hoftrakt wurde stets als Gewerbegebäude genutzt, während der Straßentrakt im Erdgeschoß als Geschäftsfläche diente und in den Obergeschoßen seit jeher Wohnungen beherbergte. Bei der zeitgemäßen Sanierung und sorgfältigen Modernisierung wird besonders darauf geachtet, den wertvollen historischen Charakter des Gebäudes innen wie außen auf respektvolle Weise zu bewahren. Sowohl bei Planung, Bau als auch Betrieb des Gebäudes auf höchste ökologische, ökonomische sowie soziokulturelle und funktionale Qualität gesetzt. Dass diese Qualitätskriterien auf absolut hohem Niveau eingehalten werden, bestätigt das weltweit anerkannte "Deutsche Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen", wobei das DGNB-Zertifikat in Gold erzielt wurde. DIE LAGE: Die Bezeichnung der Kettenbrückengasse geht auf die Kettenbrücke zurück, die 1830 über den seinerzeit noch nicht eingewölbten Wienfluss errichtet wurde und eine für das damalige Wien sehr fortschrittliche Brückenkonstruktion darstellte. Der Standort lässt aufgrund der Nähe zum berühmten und beliebten Naschmarkt keine Wünsche offen - sowohl vielseitige Gastronomie, trendige Shops als auch Trödel- und Antiquitätenmärkte laden zum Gustieren und Flanieren ein. Ein gemütlicher Spaziergang in den 1. Bezirk eröffnet weitere Freizeitangebote oder einen kurzen Arbeitsweg in die Innenstadt. Die öffentliche Verkehrsanbindung ist als ausgezeichnet zu bewerten: In unmittelbarer Umgebung befindet sich die U4 Kettenbrückengasse sowie die Autobuslinie 59 A (Stationen Pressgasse und Schönbrunner Straße). In ca. 12 Gehminuten ist die U3 Neubaugasse und somit auch die Mariahilfer Straße zu erreichen. Der Karlsplatz ist fußläufig ca. 13 Minuten entfernt. Dort befinden sich die U-Bahn-Linien U1, U2 und U4. Ansprechpartner: Frau Kathrin Fercher Tel.: +43 (1) 596 60 20 0 Mehr Objekte finden Sie unter: www.jpi.at Wir haben was für Sie

JP Immobilien

Ihr Ansprechpartner

Frau Kathrin Fercher

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immo.kurier.at, Objekt 101/16012 - vielen Dank!