F80 - Arbeiten in der ehemaligen Gaszählerfabrik

1150 Wien,Rudolfsheim-Fünfhaus

€ 12.381,43
Gesamtbelastung
750,39 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
1150 Wien,Rudolfsheim-Fünfhaus
Nutzungsart
Gewerbe
Immobilientyp
Büro/Praxis
Nutzfläche
750,39 m2
Etage
3
Alter des Gebäudes
Altbau
verfügbar ab
Q3/2022
Online-ID
7221121
Anbieter-ID
5990
Stand vom
01.06.2022
Preis pro m²
€ 14,50
Gesamt­belastung / Pauschal­miete
Netto
€ 12.381,43
Gesamt­miete
Netto
€ 12.381,43
Netto­kalt­miete
Netto
€ 10.880,65
Betriebs- / Neben­kos­ten
Netto
€ 1.500,78
Altbau
Aufzug
Barrierefrei
Fußbodenheizung
Parkmöglichkeit
Kfz-Stellplatz
Parkett
Teeküche
Energie­aus­weistyp
bedarfsorientiert
Heizwärmebedarf
83.71 kWh/m2a
Baujahr
1889
Kfz-Stellplatz
14
Parkmöglichkeiten insgesamt
14

130 jährige  Geschichte

 

1889 wurde auf dem Grundstück Felberstraße 80 eine Fabrik, heutige Stiege 1, erbaut. Zu diesem Zeitpunkt war die Gegend bis auf eine Zeile Wohnbauten in der Holochergasse unverbaut.

Das sechsgeschoßige Fabrikgebäude wurde von Edmund Schwarzer entworfen und 1905 errichtet. Als Chefingenieur der Betonbauunternehmung Ed. Ast & Co. war Hugo Gröger für die Planung, sowie statische Berechnung verantwortlich.

Im Erdgeschoss befand sich eine Eisenkonstruktionswerkstätte und im Innenhof eine angebaute Schmiede.

Am 11. April 1891 erfolgte die Gründung der Firma “S. Elster OHG” mit den Gesellschaftern Johannes Ferdinand Siegmar Elster und Conrad Otto Ferdinand Elster.

Der Unternehmer Johannes S. Elster gründete die Wiener Gaszählerfabrik 1899, um den damals neuen Bedarf an gastechnischen Geräten zu bedienen. Die Gasifizierung der Wiener Straßenbeleuchtung ging einher mit der Versorgung der Haushalte ganzer Stadtbezirke und später auch der Außenbezirke. Die damals neue Energieversorgung verbesserte den Wohnkomfort beim Heizen, Kochen und der Beleuchtung wesentlich und setzte sich rasch durch. In der Folge entwickelte sich ein stetig steigender Bedarf an gastechnischer Ausstattung, insbesondere an Zählern, Druckreglern, Absperrorganen, Filtern, etc.

Die industrielle Herstellung und Reparatur dieser Produkte fand über fast 100 Jahre in der Felberstraße 80 statt.

 

Aus der ehemaligen Gaszählerfabrik, der S. Elster OHG, entsteht ein Bürohaus mit einer Fläche von 4.280m2 mit Blick über Wien bzw. auf Schönbrunn.

Das Fabrikgebäude ist eine Kombination aus Hallen- und Geschossbau. Im Zentrum liegt die zweigeschossige Kran- und Montagehalle.

Die Fassade des Gebäudes spiegelt das konstruktive System des Gebäudes wieder und wird in den unteren und oberen Bereichen des Gebäudes visuell ergänzt.

Die zwei historischen Gebäudetrakte werden gerade zu modernen Büros mit Flächen ab etwa 240m² umgebaut.

 

Die angebotenen Büroeinheiten bieten moderne, flexible Arbeitsbereiche, bei denen der Wohlfühlfaktor nicht zu kurz kommt!

Alle Einheiten sind barrierefrei erreichbar und sind für die Einleitung der am Markt befindlichen Kommunikationssysteme vorbereitet.

Im Innenhof werden an den Außenfassaden der beiden Stiegen Aufzüge errichtet und für die Mieter werden 14 Stellplätze geschaffen.

 

Genießen Sie aus den oberen Etagen einen sensationellen Blick auf Schloss Schönbrunn und die Gloriette. Im 4. OG des Fabrikstraktes steht dem zukünftigen Mieter eine traumhafte Terrasse exklusiv zur Verfügung.

 

Verfügbare Flächen:

Geschoss

Freifläche in m²

Stiege 1/ Eckgebäude

 

 

 

EG

237,38

1. OG

301,02

2. OG

304,26

3. OG

308,20

 

 

Stiege 1 gesamt

1.150,86

 

 

Stiege 2/ Fabriksgebäude

 

 

 

EG + 1. OG

665,61

2. OG

441,72

3. OG

442,19

4. OG

452,96 (+ 166,20 m² Terrasse)

5. OG

453,65

 

 

Stiege 2 gesamt

2.456,13

 

 

Mögliche Zusammenlegungen horizontal

 

 

 

EG + 1. OG gesamt

1.204,01

2. OG gesamt

745,98

3. OG gesamt

750,39

 

 

Lagerflächen

406,31

 

 

Bei größerem Raumbedarf sind die einzelnen Büroflächen sowohl vertikal, als auch horizontal erweiterbar!

 

Kosten:

Kostenart

Betrag in Euro (netto) / m²

Miete:

 

          EG + 1. OG

14,00

          2. OG

14,50

          3. OG

14,50

          4. OG

15,90

          5. OG

15,50

 

 

          Lager

5,00

 

 

Betriebskosten:

 

          Büro

2,00 (inkl. Heizung und Lift)

          Lager

0,00

 

 

Parkplätze:

à € 80,00

 

Alle Preise verstehen sich exkl. Mehrwertsteuer.

 

​​​​​​​​​​​​​​Anbindung an den öffentlichen Verkehr:

  • Bus Linie 12A
  • U-Bahn Linie 3

 

​​​​​​​​​​​​​​Individualverkehr unmittelbar angebunden:

  • Goldschlagstraße
  • Linzerstraße
  • Schmelzbrücke
  • Gürtel
  • Schlossallee
  • Johnstraße

Infrastruktur / Entfernungen

Gesundheit
Arzt <500m
Apotheke <500m
Klinik <1.500m
Krankenhaus <2.000m

Kinder & Schulen
Schule <500m
Kindergarten <500m
Universität <1.000m
Höhere Schule <2.000m

Nahversorgung
Supermarkt <500m
Bäckerei <500m
Einkaufszentrum <1.000m

Sonstige
Bank <500m
Geldautomat <500m
Post <500m
Polizei <1.000m

Verkehr
Bus <500m
Straßenbahn <500m
U-Bahn <500m
Bahnhof <500m
Autobahnanschluss <4.500m

Angaben Entfernung Luftlinie / Quelle: OpenStreetMap


Lage

Nähe Westbahnhof, Schönbrunn

Spiegelfeld Immobilien GmbH

Ihr Ansprechpartner

Herr Harald Rank

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immo.kurier.at, Objekt 5990 - vielen Dank!