Das „Toleranzhaus“ - ein Josephinisches Juwel

1010 Wien,Innere Stadt

€ 2.991,10
Gesamtbelastung
169,66 m2
Fläche

Objektdaten

Adresse
1010 Wien,Innere Stadt
Immobilien­typ
Gewerbe, Büro/Praxis
Nutzfläche
169,66 m2
Etage
2
Alter des Gebäudes
Altbau
verfügbar ab
nach Vereinbarung
Online-ID
6359264
Anbieter-ID
5673
Stand vom
09.06.2021
Preis pro m²
€ 15,00
Gesamt­belastung / Pauschal­miete
Netto
€ 2.991,10
Gesamt­miete
Netto
€ 2.991,10
Netto­kalt­miete
Netto
€ 2.544,90
Betriebs- / Neben­kos­ten
Netto
€ 446,20
Altbau
Aufzug
Parkett
Teeküche
Energie­aus­weistyp
bedarfsorientiert
Heizwärmebedarf
91 kWh/m2a
Heizungsart
Fernwärme

Mitten im Herzen von Wien stand am Fleischmarkt das „Nako’sche Haus“. Der griechische Kaufmann Christof Nako erwarb 1793 die ursprünglichen zwei Häuser und baute sie zu einem einzigen Zinshaus um. Der Kern des alten Hauses ist heute noch erhalten. Auch

die Inschrift über dem dritten Stock ist Zeugnis des 18. Jahrhunderts: „Vergänglich ist dies Haus, doch Josephs Nachruhm nie, er gab uns Toleranz, Unsterblichkeit gab sie!“ Diese Zeilen erinnern an das Toleranzpatent, das von Joseph II. 1781 erlassen wurde. Damit gewährte er freie Religionsausübung für nicht katholische Christen. Das Juwel josephinischer Baukunst steht seit 1974 unter Denkmalschutz – aus diesem Grund wurden die Generalsanierung und der Dachausbau 1996 besonders sanft angelegt, damit konnten Teile des historischen Gebäudes erhalten werden. Das „Toleranzhaus“ kann im großen Innenhof auch noch mit Pawlatschengängen aufwarten – diese typisch wienerische Besonderheit ist eine Gangkonstruktion, über die man zu den Wohnungen und Büros gelangt.

 

Mitten im Zentrum gelegen, profitiert die Adresse von der ausgezeichneten Infrastruktur und der öffentlichen Anbindung. Die nahe Umgebung bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten – so befinden sich Nahversorger, aber auch einladende Einkaufsstraßen in unmittelbarer Nähe. Auch kulturelle Einrichtungen und mehrere Grünflächen sind in nur wenigen Gehminuten erreichbar.

 

Das Büro bietet einen unglaublich effizienten Grundriss und zurzeit einen großzügigen Empfangsbereich und 7 Büros. Nach dem gerade erfolgten Auszug des letzten Mieters wurde die Fläche vom Vermieter generalsaniert, d.h.: alle Fenster und Türen überarbeitet und der bestehende Vollholz-Akazien-Parkettboden raufgearbeitet. Selbstverständlich gibt es aber auch jetzt noch die Möglichkeit, dass etwaige Raumänderungswünsche des potentiellen Mieters berücksichtigt und umgesetzt werden.

 

Neben einer großzügigen Küche und einer bestehenden EDV-Verkabelung bietet das Büro auch getrennte WC-Gruppen für Damen und Herren, sowie eine Dusche!

 

Betriebskosten:  € 2,63/ (inkl. Heizung und WW)

 

Alle Preise verstehen sich exkl. Mehrwertsteuer.

 

Anbindung an den öffentlichen Verkehr:

  • Bus Linie 1A, 2A, 3A
  • Straßenbahn Linie 1, 2
  • U-Bahn Linie 1, 4

Individualverkehr unmittelbar angebunden:

  • Franz Josefs Kai
  • Rotenturmstraße
  • Untere Donaustraße
  • Obere Donaustraße
  • Stubenring
  • Lände

Infrastruktur / Entfernungen

Gesundheit
Arzt <500m
Apotheke <500m
Krankenhaus <1.000m
Klinik <500m

Kinder & Schulen
Schule <500m
Kindergarten <500m
Universität <500m
Höhere Schule <1.500m

Nahversorgung
Supermarkt <500m
Bäckerei <500m
Einkaufszentrum <1.000m

Sonstige
Bank <500m
Geldautomat <500m
Post <500m
Polizei <500m

Verkehr
Bus <500m
Straßenbahn <500m
U-Bahn <500m
Bahnhof <500m
Autobahnanschluss <3.500m

Angaben Entfernung Luftlinie / Quelle: OpenStreetMap


Lage

Rotenturmstraße, Schwedenplatz

Spiegelfeld Immobilien GmbH

Ihr Ansprechpartner

Herr Harald Rank

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Kontaktaufnahme auf immo.kurier.at, Objekt 5673 - vielen Dank!